secure-one.de

s1

secure one bietet dem Interessierten einen schnellen Überblick zu aktuellen IT-Bedrohungen, bewährten Softwarelösungen und innovativen Neuerungen auf dem Markt. Ganz gleich ob OpenSource, Freeware oder kommerzielle Software, entscheidend ist der Wirkungsgrad.

Alle relevanten Informationen zu Ihrer Online Sicherheit an einem Ort. Nie mehr suchen oder womöglich sogar etwas verpassen. Mit secure one sind Sie auf der sicheren Seite.

Letzte Beiträge

Ein Sicherheitsforscher des Unternehmens AVG hat eine Erpressungstrojaner Namens Fantom entdeckt, welcher sich als gefälschtes Windows Update auf den Rechner schleicht. Nach erfolgreicher Infektion des Systems, öffnet Fantom ein welches dem Update-Prozess von Windows nachempfunden ist. Startet das Update hat es den Anschein als wurde das Update eingespielt, in Wirklichkeit


Acronis, führender Anbieter von hybridem Cloud-Datenschutz, bietet mit der neusten Version seiner Backup-Software nicht nur den schnellsten, sondern den umfassendsten Datenschutz: Acronis True Image 2017 verbindet lokales und Cloud-Backup vollständiger Images mit der neuen Funktion des Wireless-Backups für beliebig viele Mobilgeräte, die auf den lokalen Windows-PC oder in


Cyberkriminelle setzen auf Insider in Unternehmen, um Zugang zu Telekommunikationsnetzen und Kundendaten zu erhalten. Die Methode: Unzufriedene Angestellte werden über Untergrundkanäle angeworben oder Mitarbeiter über kompromittierende Informationen – aus öffentlich zugänglichen Quellen – erpresst. Das geht aus einem Bericht von Kaspersky Lab über Cyberbedrohungen für die Telekommunikationsbranche


Der IT-Sicherheitsspezialist Doctor Web veröffentlicht Dr.Web CureNet! 10.0 für iOS. Hierbei handelt es sich um ein zentral verwaltetes Tool, mit dem Nutzer Workstations und Server unter Windows auf Viren & Co. prüfen und diese neutralisieren können. Netzwerk-Administratoren können Dr.Web CureNet! von einem iPhone zentral starten und als mobile


Ransomware kann Geschäftsabläufe oder sogar ein komplettes Unternehmen zum Stillstand zu bringen. Gerade in den vergangenen Monaten gab es dafür zahlreiche Beispiele. Die Angreifer dringen ins Netzwerk ein und verschlüsseln geschäftskritische Daten. Dann zwingen sie das Unternehmen, ein „Lösegeld“ zu zahlen, um wieder Zugriff auf die Daten zu


1 2 3 4
Folgen: